Wohin mit unbelastetem Boden und Bauschutt?

Seit Inkrafttreten des Kreislaufwirtschaftsgesetzes besteht die Pflicht zur ordnungsgemäßen, schadlosen sowie möglichst hochwertigen Verwertung von unbelastetem Boden und Bauschutt. Diese Pflicht liegt beim Erzeuger/Besitzer dieser „Abfälle zur Verwertung“. Er kann sich dazu geeigneter Firmen bedienen, die im Entsorgungsbereich tätig sind, bleibt aber für die ordnungsgemäße und schadlose Verwertung selbst verantwortlich.

Wichtig für eine Verwertung von Boden und Bauschutt ist allerdings, dass sowohl Boden als auch Bauschutt sauber sind und keine Fremdstoffe enthalten. Das Material muss also frei sein von Wurzelwerk, Ästen, Gips und Gipsbaustoffen, Holz, Eisen oder gar Abfällen. Die Sortierung und saubere Trennung des angefallenen Materials bewirkt Kosteneinsparungen bei der Abgabe zur Verwertung.

Kleinmengen Bauschutt bis zu 1.000 Liter (1 m³) werden auf dem Wertstoffhof gegen Entgelt kostenpflichtig angenommen.

Bauschutt      
Mindestgebühr  
1,00 €

101 – 250 L2,50 €

251 – 500 L5,00 €

501 – 1.000 L10,00 €


Die Boden-, Bauschutt- und Bauteilbörse NRW bietet mit dem Abfall-Online-Informationssystem „www.alois-info.de“ eine Online-Plattform für Boden, Bauschutt und Baustoffe/-teile an; allerdings eher nicht für kleine Mengen.

Böden und Bauschutt können auch zur Zentraldeponie Altenberge geliefert und dort gegen Entgelt abgegeben werden.

In Rheine und Umgebung gibt es Firmen, die kostenpflichtig Böden und Bauschutt annehmen und wieder verwerten. Deren und weitere Adressen können bei der Abfallberatung erfragt werden und sind auch im Internet erhältlich unter „http://www.abfall-nrw.de/aida/reports/snapshots/atlas/2007/aufbereitungs_und_sortieranlagen.htm“

In Rheine sind selbstverständlich auch Container-/Entsorgungsfirmen ansässig, die kostenpflichtig Container für Boden und/oder Bauschutt zur Verfügung stellen.

Technische Betriebe Rheine AöR
Am Bauhof 2-16
48431 Rheine

Diese Webseite verwendet Cookies

Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies! Was sind Cookies?

Ich verstehe

Während der Benutzung unserer Website werden auf Ihrem Computer sogenannte "Cookies", kleine Textdateien, gespeichert. Derartige Cookies registrieren Informationen über die Navigation Ihres Computers auf unserer Website (angewählte Seiten, Tag, Uhrzeit und Dauer der Benutzung, etc.). Ein Cookie wird beim ersten Besuch einer Website über einen Browser heruntergeladen. Wenn Sie diese Website das nächste Mal mit demselben Gerät besuchen, prüft der Browser, ob ein entsprechender Cookie vorhanden ist (d. h. den Website-Namen enthält). Er sendet die in dem Cookie gespeicherten Daten zurück zur Website. Einige Cookies sind wichtig für die Funktionalitäten der Website und werden von uns automatisch aktiviert, wenn der Nutzer diese besucht. Die Technischen Betriebe rheine verwenden auch Cookies, um die Nutzung seiner Website zu erleichtern und Ihnen an Ihren Informationsbedarf angepasste Inhalte zu vermitteln. Außerdem nutzen wir diese Informationen, um z. B. Anfrageformulare im Voraus mit Ihren Daten zu versehen, so dass Sie derartige Formulare nicht erneut ausfüllen müssen. So finden Sie sich auf der Website schneller zurecht und nutzen sie effektiver, wenn Sie sie das nächste Mal aufrufen. Dies sorgt für eine bessere Benutzerfreundlichkeit. Sie können über keine der von uns gesammelten Informationen persönlich identifiziert werden. In unserer Datenschutzerklärung wird unter anderem erläutert, wie wir Ihre Privatsphäre schützen.